Glas

Pflege

Für die Reinigung und Pflege von Glasfronten oder -arbeitsflächen eignet sich am besten warmes Wasser, welchem ein Handspülmittel (bei Fettrückständen zudemSprit) beifügt wird oder die Verwendung eines handelsüblichen Glasreinigers. Glaskeramik- sowie Cerankochfelder lassen sich leicht mit klarem Wasser reinigen. Bei leichten Verunreinigungen und Wasserflecken fügt man diesem ein wenig Essigreiniger zu. Stärkeren Verschmutzungen kann man mit speziellen Glaskeramikreinigern zu Leibe rücken, die auf ein weiches Tuch gegeben werden. Besonders Hartnäckiges oder Eingebranntes lässt sich mit einem Glaskeramik-Schaber abkratzen – danach mit einem feuchten Tuch die verbliebenen Reste vollständig entfernen.

Eigenschaft

Küchen mit einer Arbeitsplatte aus Glas wirken modern und extravagant. Darüber hinaus punktet die Glasplatte auch mit Hygiene, Hitzebeständigkeit und leichter Pflege. Diese Arbeitsplatte ist homogen und glatt, sodass Bakterien kaum Chancen haben sich festzusetzen. Hohe Temperaturen können der Glas-Platte auch nichts anhaben, bis 400 Grad Celsius hält die Platte aus. Sowohl in der Farbgebung und Beschaffenheit als auch in der Formensprache sind der kreativen Freiheit keine Grenzen gesetzt. Auch Musterprints können der Küche etwas Einmaliges verleihen.

Vorteile

Zeitlos im Design; hitzebeständig; hygienisch; die Glasplatte kann mit Wasser und Spülmittel oder Glasreiniger gereinigt werden.

Nachteile

Bei der Reinigung sollten Sie scharfe silikon- und säurehaltige Reinigungsmittel vermeiden.